german english chinese
1. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung
Die Swoboda KG ist führend bei der Entwicklung und Herstellung von hochpräzisen Kunststoffteilen mit metallischen Einlegeteilen, Wicklungselementen, der Elektromontage und Verbindungstechnik. Dabei werden Speziallösungen für die Automobilindustrie, sowie der Elektrotechnik realisiert. Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgen zur Ausübung der oben angegebenen Zwecke.

2. Betroffene Personengruppe/n und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien
Daten von Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten sowie Geschäftspartnern, sofern diese zur Erfüllung der unter Nr. 1 genannten Zwecke erforderlich sind.

3. Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern
Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, externe Auftragnehmer entsprechend § 11 BDSG sowie externe Stellen und interne Bereiche der Swoboda KG zur Erfüllung der unter Nr. 1 genannten Zwecke.
4. Regelfristen für die Löschung der Daten
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. Sollten Daten hiervon nicht berührt sein, werden sie gelöscht, sobald die unter 1. genannten Zwecke entfallen sind.

5. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten (außerhalb EU)
Eine Übermittlung außerhalb der Unternehmensgruppe in Drittstaaten ist nicht geplant.

Datenschutzbeauftragter der Swoboda KG ist
Herr Hans Joachim Dionisius.
datenschutz@swoboda.de